Uncategorized

Die Oper „La Bohème“ begeistert türkische Geistliche

Die Deutsche Oper Berlin hieß auch diesen Monat ganz besondere Gäste willkommen. Im Rahmen der aktuellen Kampagne, die in Kooperation mit BEYS erfolgt, wurden diesmal türkische Geistliche eingeladen, die sich Giacomo Puccinis Meisterwerk ‘La Boheme’ ansahen.

Die Geschichte erzählt von vier Künstlerfreunden im Paris des 19. Jahrhunderts: Schaunard, Rudolfo, Marcel und Collin. Alle führen ein ärmliches Leben gemeinsam in einer Mansardenwohnung. Bald verliebt sich einer von ihnen, Rudolfo, in die schöne, aber unheilbar kranke Nachbarin Mimi. Doch einige Zeit später verlässt Rudolfo sie, weil er glaubt ihr mit seinen ärmlichen Verhältnissen nicht genug bieten zu können. Begleitend von spannenden Ereignissen findet die Geschichte ihr Ende, als Mimi kurz nach ihrer Versöhnung mit Rudolfo in dessen Armen stirbt. Atemberaubende Kulisse, rührende Geschichte.

Am späteren Abend wurde bei der RBB Abendschau über die erfolgreiche Aktion berichtet, die großen Anklang bei der Presse fand.

www.deutscheoperberlin.de

Author


Avatar